Datenschutz

Inhaltsverzeichnis

Gültigkeit

Die nachfolgenden Angaben zum Datenschutz gelten für das Internetangebot der Website potzberg.net, welche unter der Domain http://www.potzberg.net sowie den Subdomains nn.potzberg.net (im Folgenden „unsere Website“ genannt) abrufbar ist.
Sie gelten auch für eine Website mit eigener URL (Domainname), deren Inhalt physikalisch auf einer Subdomain von potzberg.net gehostet ist und auf die die URL verweist (verlinkt):

  • www.netzwerk-der-hilfe.net
  • www.pferdewerk.net

Die Administratoren der Subdomains sind für die ordnungsgemäße Umsetzung der nachfolgenden Datenschutzerklärung auf der Website ihrer Subdomain verantwortlich. Sie haben das Recht, die nachfolgenden grundlegende Erklärungen zum Datenschutz zu erweitern oder einzuschränken, entsprechend den Angeboten ihrer Website und konform zur vorliegenden Erklärung und zur DSGVO.
Die Nutzerrechte dürfen dabei NICHT eingeschränkt werden.

Der Begriff „unsere Website“ und „wir“ bezieht sich in der folgenden Erklärung also

  • grundlegend auf die Inhalte der Hauptdomain www.potzberg.net
  • als auch auf die Inhalte einer Subdomain nn.potzberg.net
  • als auch auf die unter einer Subdomain angebotenen Inhalte, auf die eine andere Hauptdomain (URL) verweist.

In der Datenschutzerklärung der jeweiligen Subdomain können Website-spezifische Ergänzungen aufgeführt werden.

Diese Datenschutzerklärung finden Sie unter

Datenschutzerklärung gemäß der Datenschutzgrundverordnung – DSVGO

Erklärung für die Hauptdomain www.potzberg.net, für die Subdomains nn.potzberg.net und für die dort gehosteten Inhalte anderer Domains mit eigener URL.

Gültig ab 25.05.2018
Stand: 25.05.2018

Im Folgenden erläutern wir, wer für diese Website verantwortlich ist (Kap 1), die Grundsätze der Datenverarbeitung (Kap. 2), auf welcher Grundlage (Kap. 3) und zu welchem Zweck (Kap. 4) welche Daten (Kap. 5 und 8) auf dieser Website gesammelt werden, wie wir mit den Daten umgehen (Kap. 6), an wen wir sie weitergeben (Kap. 7) und welche Rechte Sie haben (Kap. 9 und 10).

1 Betreiber und Verantwortlich für den Datenschutz


Verantwortlich und technische Umsetzung der Hauptdomain www.potzberg.net:
Dr. Doris Bertges
Flurstr. 7
66887 Neunkirchen am Potzberg
Deutschland
Web   : www.potzberg.net

Kontakt für die Belange des Datenschutzes auf www.potzberg.net:

Dr. Doris Bertges
Tel.  : ++49-(0)6385-925892
E-Mail: datenschutz@potzberg.net

Bei Fragen zum Datenschutz wenden Sie sich bitte zuerst an den Datenschutzbeauftragten bzw. Verantwortlichen der Subdomain.

2 Grundsätze der Datenverarbeitung

Neben unternehmensbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir auch personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen resp. die Rückschlüsse auf eine natürliche Person zulassen. Das Erheben, Speicherung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten bedarf immer einer gesetzlichen Grundlage oder Ihrer Einwilligung. Verarbeitete personenbezogene Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Verarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlich vorgeschriebenen Aufbewahrungspflichten mehr zu wahren sind.

Wir verpflichten uns, Ihre Privatsphäre zu schützen und Ihre personenbezogenen Daten vertraulich zu behandeln. Hierzu gehören auch technische und organisatorische Sicherheitsvorkehrungen wie z.B. eine Verschlüsselung des Übertragungsverfahrens unserer Website (SSL). Auf die sicherheitstechnischen Unzulänglichkeiten des Internets und deren Missbrauch haben wir jedoch keinen Einfluss. Bitte schützen Sie Ihre Daten selbst, in dem Sie sparsam damit umgehen.

Den Wortlaut der DSVGO und weitere Informationen können Sie auf der Seite der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit nachlesen unter "Datenschutz > Datenschutzgrundverordnung > Aktuelles":

3 Rechtsgrundlagen

Die gesetzlichen Grundlagen sind in Art.6 Abs.1 der DSGVO verankert. Für unsere Website sind nachfolgende Abschnitte von besonderer Bedeutung:

E-Mail- und Internetangebote - Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO

Hierauf beziehen wir uns bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, für die eine gesonderte Einwilligung erfoderlich ist. Dies ist z.B. der Fall bei kostenfreien Angeboten wie eine Anfrage per Webformular resp. E-Mail oder wie die Abonnierung des Newsletters.

Rund um Verträge - Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO

Hierauf beziehen wir uns bei der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zuge eines Vertrags, eines Waren- oder Leistungsverkaufsprozesses, anfangend mit Ihrer Anfrage und unserer Beratung über den Verkauf/Leistung bis zur produktspezifischen Nachsorge (z.B. Telefonsupport) nach Abschluss und Erfüllung des kaufmännischen Teils des Vertrags wie Lieferung/Leistung/Rechnungsstellung/Zahlung.

Rechtliche Verpflichtungen - Art.6 Abs.1 lit.c DSGVO

Dies ist die Grundlage für unsere Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen, z.B. hinsichtlich gesetzlicher Aufbewahrungsfristen.

Berechtigte Interessen - Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen Ihre Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten unser eigenes Interesse nicht, so dient als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO.

4 Warum wir personenbezogenen Daten erheben und nutzen (Zweck)

Die personenbezogenen Daten unserer Kunden resp. Nutzer unserer digitalen und telekommunikativen Angebote verwenden wir ausschließlich für eine zufriedenstellende Präsentation und technisch einwandfreie Funktionalität unserer Website, für gelingende Kommunikation, zielgerichtete Information und eine für beide Seiten erfolgreiche und für unsere Kunden nachhaltige Vertragsabwicklung, jeweils im Sinne unseres Geschäftstätigkeit.

5 Welche personenbezogenen Daten werden erhoben und genutzt?

Auf dieser Website erheben wir die nachfolgend näher beschriebenen personenbezogenen Daten, als da sind u.a.:

  • IP-Adresse (partiell anonymisiert) und damit zusammenhängende Informationen
  • E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer
  • Name (optional)
  • Einwilligungen
  • Adresse und weitere personenbezogenen Daten (freiwillig)

Details entnehmen Sie bitte Kap. 8.

6 Datenspeicherung und Datenlöschung

6.1 Generelle Aufbewahrungszeiten

Die personenbezogenen Daten werden gespeichert und in Folge gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt und sofern kein vertragsrelevanter Prozess daraus entstanden ist, gegebenenfalls mit entsprechenden gesetzlichen Aufbewahrungspflichten. Weitere Löschfristen spezieller personenbezogener Daten werden weiter unten mitgeteilt.

6.2 Widerspruch- und Beseitigungsmöglichkeit

Daten werden innerhalb von 4 Wochen gelöscht, nachdem von Ihrer Seite Widerspruch gegen Speicherung und Nutzung ihrer Daten eingelegt wurde resp. Ihre Einwilligung zurückgezogen wurde und dem Löschen keine gesetzlichen Vorgaben entgegenstehen. Ebenfalls können Sie Ihre personenbezogenen gespeicherten Daten jederzeit abändern lassen.

Bitte nutzen Sie hierfür die in Kap. 1 angegebenen Kontakmöglichkeiten

  • zum Verantwortlichen der Subdomain oder
  • den Abmeldelink am Ende eines Newsletters.

Wünschen Sie die Löschung der E-Mail-Adresse, beachten Sie bitte, dass dies zur Folge hat, dass...

  • eine Konversation nicht fortgeführt werden kann
  • vertragsvorbereitende Maßnahmen (z.B. Angebote) nicht weiter bearbeitet werden können
  • alle bestehenden Verbindungen wie z.B. der Versand von Newsletter, produktspezifischen Informationen und die Bereitstellung von Support beendet würden
  • bestehende Verträge samt rechtlicher Vorgaben (Aufbewahrungspflicht) davon unberührt bleiben.

7 An wen werden personenbezogenen Daten weitergegeben?

Ihre Daten geben wir nur weiter, wenn dies für unseren ordnungsgemäßen und legalen Website- oder Geschäftsbetrieb erforderlich ist.
Ist mit der Subdomain ein Webshop verbunden, können Käuferdaten einem Buchhaltungsbüro übergeben werden.
Bei Verwendung besonderer Webdienste, wie z.B. das Spiegeln einer Facebook-Seite auf die eigene Website, gelangen Informationen, z.B. über das Nutzerverhalten, zu Facebook (siehe Kap. 8, Cookies, Facebook). Wir selbst verwenden kein Tracking- oder andere analytischen Methoden zur Auswertung des Nutzerverhaltens auf unserer Website.

8 Besondere Hinweise und detaillierte Erklärungen zur Nutzung unserer Website

8.1 Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

8.1.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst das System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben und in Logfiles abgespeichert:

  • Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
  • Das Betriebssystem des Nutzers
  • Die IP-Adresse des Nutzers
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt
  • Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Die IP-Adresse wird bei Speicherung auf den letzten 3 Ziffern anonymisiert. Die Herstellung eines Personenbezugs ist somit kaum möglich. Diese Logfiles werden von uns NICHT ausgewertet. Eine Zusammenführung mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet NICHT statt.

8.1.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO.

8.1.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse und verwandeter Daten durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Um gegebenenfalls feindliche Angriffe auf die Website nachvollziehen zu können, werden die Daten eine Zeit lang vorgehalten.

8.1.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite erforderlich. Die Daten werden nach 30 Tagen gelöscht. Es besteht seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit gegen die grundsätzliche verübergehende Erfassung.

8.2 Verwendung von Cookies

8.2.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Auf unserer Webseite finden die Software "Wordpress" Verwendung. Das Setzen von Cookies ist hier technisch notwendig und ermöglicht eine bequeme und anwenderspezifische Benutzung unserer Webseite.

Wir verwenden keine Plugins, die Cookies zu Tracking- oder analytischen Zwecken setzen und uns mit detaillierten Informationen zum Nutzerverhalten versorgen würden.

8.2.2 Rechtsgrundlage

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

8.2.3 Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist die Nutzung von Websites zu vereinfachen.

8.2.4 Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können Cookies in den Konfigurationseinstellungen Ihres Browsers kontrollieren und gegebenenfalls deaktivieren. Dies kann Auswirkungen auf die komfortable Bedienung der Webseite haben.

8.3 Hyperlinks

Auf unserer Website befinden sich sog. Hyperlinks zu Webseiten anderer Anbieter. Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden Sie von unserer Website direkt auf die Website der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies u. a. am Wechsel der URL. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf diesen Websites Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte direkt auf diesen Websites.

8.4 Newsletter

8.4.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit, einen Newsletter zu abonnieren. Dabei werden die Daten aus der Eingabemaske der Newsletteranmeldung an uns übermittelt. Diese Daten werden für den Newsletter erhoben:

  • E-Mail-Adresse (erforderlich)
  • Betreff (optional)
  • Name (optional)
  • Datum/Uhrzeit (automatisch)

Damit wir Ihre Daten verarbeiten dürfen, müssen Sie im Formular per Checkbox Ihre Einwilligung dazu geben und diese Datenschutzerklärung akzeptieren.

Sie erhalten nach Abschicken des Formulars eine E-Mmail mit einem Bestätigungs-Link, den Sie bitte anklicken (quittieren). Erst dann haben Sie den Newsletter abonniert (Double Opt-in Methode).

HINWEIS: die von uns verschickten Newsletter enthalten kein Tracking.

8.4.2 Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO.

Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist § 7 Abs.3 UWG.

8.4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen.

Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Formular dient dazu, unser Angebot für Sie zu optimieren resp. einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu erkennen und gegebenenfalls zu verhindern.

8.4.4 Sonderfall Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Jeder Newsletter verfügt über einen Link für die Abmeldung. Sie werden danach keine Newsletter mehr erhalten. 

HINWEIS: Die Abbestellung eines Newsletters hat nur dann eine Löschung der personenbezogenen Daten wie E-Mail-Adresse zu Folge, wenn keine weiteren Geschäftsbeziehungen bestehen. In diesem Fall erfolgt die Löschung aller personenbezogenen Daten innerhalb spätestens 4 Wochen.

Möchten Sie Ihre E-Mail-Adresse und den gegebenenfalls damit verknüpften Namen ändern, so melden Sie sich zuerst ab und abonnieren anschließend den Newsletter neu.

8.5 Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

8.5.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite sind ein allgemeines, gegebenenfalls auch produktspezifische Kontaktformulare vorhanden, welche für die bequeme Kontaktaufnahme genutzt werden können. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • E-Mail-Adresse und/oder Telefonnummer (erforderlich)
  • Betreff (automatisch oder optional)
  • Name (optional)
  • Freier Text - Ihre Anfrage (erforderlich)

Zum Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

  • Datum/Uhrzeit (automatisch)
  • Die Antwort auf eine Sicherheitsfrage, die einen Missbrauch unseres Formulars z.B. durch Bots verhindern soll

Damit wir Ihre Daten verarbeiten dürfen, müssen Sie im Formular per Checkbox Ihre Einwilligung dazu geben

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adressen (z.B. meinname@firma.de) möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

8.5.2 Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art.6 Abs.1 lit.a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art.6 Abs.1 lit.f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art.6 Abs.1 lit.b DSGVO.

8.5.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Optional übermittelte Adressdaten benötigen wir, um ein Angebot zu erstellen zu können.

Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

8.6 Zugang zu geschützten Bereichen der Website

8.6.1 Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Eine Registrierung eines Nutzers für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website aktuell nicht vorgesehen.

Zur Freischaltung bestimmter Inhalte ist ein Passwort erforderlich, das jedoch nicht personenbezogen ist.

8.7 Soziale Medien - Facebook

Wir machen Sie darauf aufmerksam, dass, wenn Sie unsere Facebook-Seite(n) besuchen, die Datenschutzbestimmungen von Facebook gelten. Auf die Datenschutzbestimmungen von Facebook (https://de-de.facebook.com/privacy/explanation) haben wir keinen Einfluss.

Von unserer Website führen lediglich HTML-Links zu unserer Facebook-Seite, es werden keinerlei Plugins verwendet wie "Like"-Buttons, Feeder oder Pixel. Umgekehrt verwenden wir auf Facebook ebenfalls nur Links auf unsere Homepage.

Die URL der Facebook-Seite(n) entnehmen Sie bitte dem Impressum

9 Ihre Rechte - Zusammenfassung

Die DSGVO erteilt Ihnen als Nutzer unserer Website oder als Kunde umfassende Rechte:

  1. Recht auf Auskunft über die Art und Verarbeitungsweise Ihrer personenbezogenen Daten inkl. Übermittlung in Drittländer (Art.15 DSGVO)
  2. Recht auf Berichtigung von falschen, unrichtigen oder unvollständigen personenbezogenen Daten (Art.16 DSGVO)
  3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art.18 DSGVO)
  4. Recht auf Löschung der personenbezogenen Daten, wenn sie nicht länger benötigt werden oder ihre Verarbeitung unrechtmäßig ist (Art.17 DSGVO)
  5. Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu Vermarktungszwecken oder aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben (Art.21 DSGVO)
  6. Recht auf den Erhalt Ihrer personenbezogenen Daten in einem maschinenlesbaren Format und auf Übermittlung dieser Daten an einen anderen Verantwortlichen („Datenübertragbarkeit“) (Art.20 DSGVO)

Details finden Sie auch und auf den Seiten der Bundesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit BFDI

10 Ihre Rechte - Langfassung

10.1 Auskunftsrecht

Gemäß Art. 15 DSGVO können Sie von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

10.2 Recht auf Berichtigung

Gemäß Art. 16 DSGVO haben Sie ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

10.3 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen (Art. 18 DSGVO):

  1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

10.4 Recht auf Löschung

10.4.1 Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft (Art. 17 DSGVO)

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.
10.4.2 Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

10.4.3 Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

10.5 Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden (Art. 19 DSGVO).

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

10.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

10.7 Widerspruchsrecht

Gemäß Art. 21 DSGVO haben Sie das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

10.8 Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

10.9 Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht gemäß Art. 22 DSGVO, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10.10 Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.